Entdecke die Welt anders…
Phone: +49 (0)4542 985 1366

Rom Reisetipps für die ewige Stadt

Rom- die ewige Stadt lockt auf einer Italien Reise mit einer bunten Mischung aus beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, lebendigen Plätzen und hübschen Stadtvierteln

Wer auf seiner Rom Reise das entspannte aber auch turbulente Rom entdecken möchte, der sollte auf die Piazza gehen. Hier treffen sich Alt und Jung, Touristen wie Einheimische. Bars und Cafés an der Piazza laden zum gemütlichen Plausch ein. Brunnen plätschern während die Floristen nebenan durch ihre Blumenpracht die Plätze in bunte Farbspiele tauchen. Auf der Piazza in Rom ist immer Leben.

Rom Reisetipps Reisebericht, Trevi Brunnen

Es heißt, wenn mann ein Geldstück über die Schulter in den Trevi Brunnen wirft, wird man wieder nach Rom zurück kehren…

Das lebhafte Rom auf der Piazza della Rotonda

Auf einer Rom Reise lohnt ein Stopp auf der Piazza della Rotonda. Mit der imposanten Kulisse des Pantheons im Hintergrund treffen sich hier Studenten und Musiker ebenso wie die römische Schickeria. Auf keinen Fall verpassen sollten Rom Besucher einen Kaffee im „Tazza D’Oro“ um die Ecke vom Pantheon.  Der Kaffee wird in dem seit 1946 bestehenden Café frisch geröstet und die Kaffeemaschinen ständig neu eingestellt, um zu einem hochwertigen Kaffeegenuss zu kommen.

Rom Reisetipps Reisebericht, Piazza della Rotonda Pantheon

Am Pantheon auf der Piazza della Rotonda treffen sich Römer wie Touristen

Der quirlige Markt auf Roms Campo de Fiori

Am Campo de Fiori lockt vormittags ein bunter Markt mit Obst und Gemüse, Ölen und Gewürzen, Käse und Kleidung. Nachmittags ist es hier fast langweilig, so ruhig ist es. Abends, wenn die Kneipen und Restaurants öffnen, kommt wieder Leben auf die Piazza. Dann lässt sich hier in den umliegenden Gassen gut speisen.

Rom Reisetipps Reisebericht, Campo de Fiori

Marktstände an Roms Campo de Fiori bieten Obst und Gemüse an

Der beste Start für einen Überblick über Roms Sehenswürdigkeiten

Wer eine Rom Reise antritt, kommt an einigen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten einfach nicht vorbei. Um erst einmal einen Überblick zu bekommen, lohnt als erstes ein Besuch des Monumento Nazionale A Vittorio Emanuele II an der Piazza Venezia. Der Eintritt ist frei und von der Terrasse bietet sich ein weitläufiger Blick über die Altstadt, das Kolosseum und Forum Romanum. Wer höher hinaus möchte, der kann gegen Gebühren (die bei ausländischen Touristen etwas höher ausfallen, als bei Italienern) mit einem Fahrstuhl bis auf die oberste Plattform fahren und einen Blick bis zu den Hügeln genießen, die Rom umgeben.

Rom Reisetipps, Reisebericht,Monumento-Nazionale-A-Vittorio-Emanuele-II

Vom Monumento-Nazionale-A-Vittorio-Emanuele-II an Roms Piazza Venezia gibt es herrliche Blicke über die Stadt

Kolosseum, das größte Amphitheater des antiken Roms

Das Kolosseum, die Vatikanischen Museen  und der Petersdom scheinen stets überfüllt zu sein. Das Kolosseum war einst Schauplatz von mächtigen Gladiatorenkämpfen. Rund 50.000 Zuschauer fanden im hier Platz. Tickets kauft man am besten vorab im Internet oder beim Ticketschalter vom Forum Romanum. Dieser Schalter ist meist nicht so stark besucht und die Eintrittskarte ist für das Forum Romanum, Kolosseum und den Palatin gültig. Nur etwa 10 Minuten vom Kolosseum entfernt gibt es leckere, verrückte Gelatis wie Schokolade mit Tabak oder Basilikum mit Walnüssen in der Gelateria Fatamorgana von Maria Agnese.

Rom Reisetipps Reisebericht, Kolosseum

Das Kolosseum in Rom war einst Schauplatz blutiger Gladiatorenkämpfe

Griechische Götter, ägyptische Mumien und die Sixtinische Kapelle in den Vatikanischen Museen

Die Vatikanischen Museen sind auch für Museumsmuffel ein absolutes Muss! Das größte Museum der Welt beherbergt Kunstwerke, die beeindrucken, zum Nachdenken anregen und einen einfach nur Staunen lassen. Die Sixtinische Kapelle mit Michelangelos Fresken ist für viele der Höhepunkt der Vatikanischen Museen. Hier ist dringend zu empfehlen die Eintrittskarten vorab im Internet zu kaufen.

Rom Reisetipps Reisebericht, Garten der Vatikanischen Museen

Im Garten der Vatikanischen Museen lässt es sich nach vielen neuen Eindrücken herrlich entspannen

Beim Petersdom lohnt ein frühes Aufstehen

Der Petersdom erstrahlt mächtig auf dem davor liegenden Petersplatz. Das wohl berühmteste Gotteshaus Roms ist 132 Meter hoch und fasst bis zu 60.000 Menschen. Besucher müssen Geduld mitbringen, denn die Schlange ist immer lang. Am besten ganz früh morgens kommen. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Kuppel, die einen traumhaften Blick über die ewige Stadt ermöglicht. Wer den Aufstieg nicht scheut, sollte sich anschließend mit einer Pizza aus dem Pizzarium belohnen. In diesem winzigen Laden in der Nähe des Vatikans gibt es hervorragende Pizza.

Rom Reisetipps Reisebericht, Petersdom

Der Petersdom in Rom ist einer der Hauptanziehungspunkte für Touristen

Die Altstadt von Rom ist immer eine Reise wert!

Die spanische Treppe in Roms Altstadt bietet einen herrlichen Blick über die Via Condotti, Roms exklusive Einkaufsmeile. In der Altstadt von Rom lässt sich herrlich bummeln, Kaffee trinken und das Dolce Vita genießen. Kleine Geschäfte und zahlreiche Restaurants säumen die engen Gassen. Besonders bei einem Besuch der klassischen Sehenswürdigkeiten in einem Rom Urlaub landet man am Ende fast immer in der Altstadt.

Rom Reisetipps Reisebericht, Altstadt

Die Altstadt in Rom hat unzählige hübsche Gassen

Enge Gassen und tolle Drinks in Trastevere

Auf einer Rom Reise sollten aber auch die umliegenden Stadtviertel besucht werden. Trastevere ist wohl das beste Beispiel für das dörfliche Rom, das so langsam von Touristen entdeckt wird. Mit engen Gassen, zahlreichen Kneipen, einem größer werdenden kulturellen Angebot und alten hübschen Häusern mausert sich Roms Vorzeigeviertel so langsam. Tipp: Die Bar Freni & Frizioni ist in einer ehemaligen Autowerkstatt und derzeit der Hit für einen abendlichen Drink! Via del Politeama 4-6.

Hübsches Wohnviertel mit kleinen Geschäften in Roms Gianicolense

Das benachbarte Viertel Gianicolense besitzt eine ganz eigene, fast schon familiäre Atmosphäre. Jugendstilhäuser und kleine individuelle Geschäfte säumen die Straßen. Ein quirliger bunter Markt am Samstag und Sonntag Vormittag wird vorwiegend von Einheimischen besucht. Hier spricht man noch italienisch in den Restaurants und Cafés. Für Whiskyliebhaber lohnt ein Gang in den „Le Bon Bock Whisky Shop“, Via die Colli Portuensi 165. Leckere sizilianische Spezialitäten gibt es im „I Pupi Siciliani“.

Rom Reisetipps Reisebericht, Gianicolense, Monteverde

Im Vorort Gianicolense, von Einheimischen auch Monteverde genannt, gibt es nette kleine Geschäfte