+49 (0)4542 985 1366 info@travelcowboy.de

In Costa Rica kreischt und brüllt es immer irgendwo aus dem dichten Regenwald, der immerhin etwa 30 % der Landesfläche einnimmt. Morgens um 5 hat man das Gefühl Tarzan trommelt seine Mannschaft zusammen. Die Brüllaffen beginnen ihren Tag im Dschungel.

Brüllaffe im Dschungel von Costa Rica, Regenwald im Tortuguero Nationalpark

Die Brüllaffen im Regenwald von Costa Rica starten schon früh morgens mit Gebrüll in den Tag.

Nach dem Frühstück dann die erste Tour entlang der verzweigten Kanäle im Regenwald des Tortuguero Nationalparks an der Karibikküste Costa Ricas.

Dschungeltour im Tortuguero Nationalpark, Regenwald Tour Costa

Am besten entdeckt man die Tiere mit einem Guide und per Boot auf einer Dschungeltour im Tortuguero Nationalpark.

Ein Faultier hängt im Baum und guckt. Keine Bewegung, kein Geräusch. Faultiere bewegen sich wenn, dann nur in Zeitlupe. Sie machen das, was alle gerne machen – einfach mal abhängen.

Faultier im Regenwald von Costa Rica, Dschungeltour Tortuguero

Ein Faultier hängt entspannt im Baum.

Wichtig ist, dass man die Faultiere nicht stresst. Neuerdings bieten einige unseriöse Leute an, ein Faultier auf den Arm zu nehmen. Das ist für die Tiere großer Stress und sollte tunlichst vermieden werden! Jedem Tier ruhig, mit Respekt und in einiger Entfernung begegnen. Am besten entdeckt man die Tiere mit einem kundigen Guide, der die Plätze der Tiere im Dschungel kennt.

Auf einem Spaziergang dann ein plötzlicher Stopp des Guides. Im Baum eine grüne Schlange. Auch sie hängt ab, verkriecht sich aber schnell bei unserem Anblick.

Der Rotaugenlaubfrosch weiß wahrscheinlich nichts davon, dass er so eine Art Nationaltier ist und zahlreiche Postkarten ziert. Das nachtaktive Tier mit seinen roten Kulleraugen und intensiven Körperfarben mutet an wie der Froschkönig höchstpersönlich.

Rotaugenlaubfrosch Costa Rica, Frosch Costa Rica, Artenreichtum Tortuguero

Küsschen gefällig? Die bunten Frösche sind in Costa Rica eine Art Nationaltier.

Costa Rica ist ein Paradies mit etwa 1300 Km Küste, immergrünem Regenwald und einem beheimateten Artenreichtum von 5 % der Erde.

Regenwald in Costa Rica, Tortuguero Dschungel

Immergrüner Regenwald im Morgennebel in der Nähe des Tortuguero Nationalparks.

Costa Rica sieht nicht nur aus wie ein immergrünes Paradies, es wird auch danach gelebt. „Pura Vida“ heißt das Zauberwort, das so viel heißt wie das „volle Leben“. Die Costa Ricaner genießen das Leben, wissen es Wert zu schätzen und zeigen ihren Gästen gerne die grandiose Natur ihres Landes.