+49 (0)4542 985 1366 info@travelcowboy.de

Bali, Insel der Götter und Synonym für Exotik unter Palmen. Bali ist auch heute noch ein Sehnsuchtsziel vieler Asien Reisenden. Das angenehme Klima, eine immergrüne Vegetation und die Herzlichkeit der Balinesen machen vielen die Entscheidung für einen Bali Urlaub nicht schwer. Hier geben wir gerne ein paar Bali Reisetipps für Ihre nächste Südostasien Reise mit auf den Weg.

1.     Obst probieren auf dem Markt in Ubud

Wer den weniger touristischen Teil von Ubuds Markt mitbekommen möchte, sollte früh aufstehen. Früh am Morgen breiten die Lebensmittelhändler ihre Waren auf dem Markt gegenüber vom Palast aus. Die Einheimischen gehen in den noch frischen Morgenstunden dort einkaufen. Der Markt besteht aus verschiedenen Lebensmittelständen (insbesondere morgens) sowie Kunsthandwerk, Batik Produkten und verschiedenen Souvenirs.

Unser Tipp: Gleich morgens vor dem Frühstück mit den Einheimischen dort einkaufen gehen und lokales Obst probieren. Je nach Jahreszeit bekommt man dort  Rambutans, Mangosteens, Jackfruit und die Schlangenfrucht in einer herrlichen Süße und Frische.

Bali Reisetipps Ubud Markt, Entdeckertipp Bali, Obststand Ubud

Mangosteens sind auf Bali schön süß und saftig.

2.      Sonnenaufgang in Amed

Amed ist ein (noch) recht verschlafenes und lang gezogenes Fischerdorf im Nordosten Balis. Das grüne Hinterland ist hügelig und der Weg nach Amed führt vom Inland durch wunderschöne Reisterrassen und kleine Dörfer. Der Strand in Amed ist nicht so schön wie in den Touristenzentren, dafür ist er allerdings auch um einiges leerer. An einigen Strandabschnitten reihen sich die bunten Fischerboote aneinander, was ein hübscher Anblick – besonders für Hobbyfotografen – ist.

Unser Tipp: Kurz vor Sonnenaufgang aufstehen und die Fischer bei Ihrer Heimkehr betrachten. Die Sonne färbt den Himmel dort oft knallrot und der ganze Horizont ist voller kleiner Boote.

Urlaubstipps Bali, Sonnenaufgang in Amed

Sonnenaufgang in Amed, im Hintergrund am Horizont viele kleine Fischerboote, die bald zurück kehren.

3.      Fisch essen in Jimbaran Bay

Jimbaran Bay liegt südlich des Flughafens und des touristischen Zentrums auf Bali, Kuta. Das ehemalige Fischerdorf hat einen wunderschönen halbmondförmigen Sandstrand und ist gesäumt von hochklassigen Hotels. Trotz des wachsenden Tourismus geht es in Jimbaran Bay noch relativ ruhig zu. Es ist ein Ort zum Entspannen, Erholen und sich massieren lassen.

Unser Tipp: Am Ende des Strandes gibt es einige Fischrestaurants direkt am Strand. Es ist ein herrliches Open-Air-Beach-Candle-Light-Feeling hier am Abend. Am besten schon zum Sonnenuntergang kommen, genießen und schlemmen.

Bali Reisetipps, Jimbaran Bay Fischrestaurants

Fischrestaurants am Strand von Jimbaran Bay

4.      Ausflug in die Reisterrassen

Reisterrassen sind auf Bali allgegenwärtig. Ubud ist umgeben von Reisterrassen und auch sonst finden sich in vielen ländlichen Gegenden die Terrassenförmigen Anbaufelder. Besonders wenn die Reispflanzen grün leuchten ist es ein grandioser Anblick.

Unser Tipp: Am besten früh morgens durch die Reisfelder spazieren oder eine Radtour machen. Dann ist es noch angenehm frisch und für Fotos die beste Zeit.

Entdeckertipps Bali, Reisetipp Reisterrassen Bali

Die Reisterrassen auf Bali sind in vielen ländlichen Gegenden zu sehen.

5.     Kochkurs Bali

Die balinesische Küche ist einfach hervorragend. Es ist eine Symphonie aus verschiedenen kulturellen Einflüssen der Indonesier, Einwanderer und aus ehemaligen Kolonialzeiten. Balis Böden sind sehr fruchtbar und der Fischreichtum in den umliegenden Gewässern groß. Und dass Bali weit mehr als ein einfaches „Nasi Goreng“ zu bieten hat, erfährt jeder Bali Reisende ganz schnell.

Unser Tipp: Stürzen Sie sich in die Vielfalt der balinesischen Küche und probieren Sie sich durch. Klassische Gerichte sind z. B. Gado Gado, ein Salat mit Erdnusssauce, Soto Ayam, eine Hühnersuppe und Saté, gegrillte Fleischspieße mit Erdnusssauce. Etwas Besonderes ist die Ente mit Bali Gewürz, die man vorbestellen sollte. Einen Bali Kochkurs können wir unbedingt empfehlen. Dieser bietet nicht nur einen Einblick in die Kultur Balis, sondern zeigt auch, wie man zu Hause die leckeren Gerichte nachkochen kann.

6.      Tanah Lot und andere Tempel besuchen

Bali wird nicht umsonst auch die Insel der Götter genannt. An jeder Straßenecke finden sich kleine Opfergaben mit Räucherstäbchen. So ist es nicht verwunderlich, dass es viele, teilweise auch sehr kleine, Tempel auf Bali gibt. Zahlreiche Zeremonien finden das ganze Jahr über statt und es ist ein Fest für die Sinne die traditionell gekleideten Balinesen zu sehen.

Unser Tipp: Der Besuch eines Tempels darf auf einer Bali Reise nicht fehlen. Der wohl bekannteste und besonders für Fotografen interessanteste Tempel ist der Tanah Lot im Süden der Insel.

Bali Reisetipp Tanah Lot Tempel, Urlaub auf der Insel der Götter

Der Tanah Lot ist einer der meistfotografierten Tempel Balis

7.      Das grüne Inland entdecken

Das Inland auf Bali ist eine riesige grüne Oase. Viele kleine Dörfer, Reisfelder, Dschungel, Flüsse und Wasserfälle sind hier zu finden. Vieles ist auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich und erscheint dem Betrachter erst bei näherem Hinsehen. Bei einer Bali Reise empfiehlt sich also nicht nur das Hotel am Strand, sondern auch ein paar Tage im Hinterland zu verbringen.

Unser Tipp: Spazieren Sie auch mal kleine Wege entlang und genießen Sie die Natur. Kommen Sie mit den einheimischen ins Gespräch, es wird Ihnen besondere Einblicke in die Indonesische Kultur geben.

 

Weiterführende Links: