+49 (0)4542 985 1366 info@travelcowboy.de

Als vulkanisches Wunderland gepriesen, ist die neuseeländische Stadt Rotorua Heimat vieler Geysire und Thermalquellen. Als Teil eines riesigen Geothermalfeldes zwischen White Island und Mount Ruapehu bietet Rotorua dem Besucher spuckende Geysire, heiße Schlammbäder, bunte „Pools“ und einen heißen Wasserfall.  Schon bei der Einfahrt in die Stadt wird einem klar „hier dampft, brodelt und stinkt es“. Der Pohutu Geysir, der aktivste Geysir Neuseelands,  bricht bis zu 20 Mal am Tag mit einer bis zu 30 Meter hohe Fontäne aus. Einer der wohl bekanntesten vulkanischen Parks ist das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland. Dampfende Täler und Terrassen wechseln sich ab mit bunten Quellen. Die bekanntesten davon wohl der orange leuchtende Champagner  Pool und der giftgrün leuchtende Devil’s Cave Pool. Im „Hell‘s Gate“, einem weiteren geothermischen Park,  sind neben den blubbernden Schlammkratern und dem größten heißen Wasserfall der südlichen Hemisphäre die Schlammbäder die Attraktion. Das Schlamm Spa bietet dem Erlebnisreisenden mit seinen Schlammbädern und traditionellen Maori Therapien eine gute Gelegenheit für eine Entschleunigung zwischen all den Sehenswürdigkeiten. Foto: Henner Damke, Fotolia.