+49 (0)4542 985 1366 info@travelcowboy.de

Von den Wildnissen des südafrikanischen Busches zu der bunten Metropole Kapstadt

Wenn bei uns die Temperaturen sinken und die Bäume langsam rot werden, beginnt an der Garden Route in Südafrika der Frühling. Milde Temperaturen und Sonnenschein bieten dann ideale Bedingungen für eine Fahrt entlang der Südküste.

Chapman's Peak, Garden Route, Südafrika

Wundervolle Aussicht am Chapman’s Peak an der Hout Bay bei Kapstadt.

Die herrlichen Küstenlandschaften und das faszinierende und abwechslungsreiche Hinterland an der Garden Route Südafrikas werden am besten per Mietwagen erkundet. Wer sich nicht traut oder sich auf seiner Südafrika Reise entspannt zurück lehnen möchte, bucht am besten eine geführte Südafrika Kleingruppenreise.

Safari im afrikanischen Busch, eindrucksvolle Naturschätze und spannendes Unterwasserleben an der Garden Route

Im Addo Elephant Park stehen die Dickhäuter oft dicht gedrängt an den Wasserlöchern, während Löwen durch das Gebüsch schleichen. Das Elefantenschutzgebiet bietet verschiedene Safari Optionen für eine Beobachtung afrikanischen Großwildes. Wenn abends dann unter dem afrikanischen Sternenhimmel das Lagerfeuer im Boma entfacht wird und alle von den Erlebnissen des Tages berichten, dann möchte man am liebsten gar nicht mehr zurück.

Die Umgebung des kleinen Ortes Wilderness bietet, was der Name verspricht: Regenwald, Wildnis und eine spektakuläre Natur. Der Wilderness National Park und die Küste sind perfekt für Outdoor Aktivitäten wie Wandern, Rafting, Bungee-Jumping. Hier muss man fast die Luft anhalten, so schön ist es.

Eines der schönsten Höhlensysteme der Welt findet sich in der Nähe von Oudtshoorn, etwas im Inland von der Garden Route. Die vor Urzeiten von Menschen genutzten Kalksteinhöhlen sind eine der größten zu besichtigenden Höhlensysteme der Welt und unbedingt einen Stopp wert.

Für alle Naturliebhaber lohnt sich ein Abstecher in das De Hoop Nature Reserve. Neben einem wahren Naturparadies bietet das Naturreservat eine der weltweit besten Möglichkeiten der Walbeobachtung vom Land aus.

De Hoop Nature Reserve, Südafrika, Garden Route

Wandern im De Hoop Nature Reserve an der Garden Route bietet herrliche Blicke auf das Meer.

Ein kleines Stück weiter gen Westen lohnt ein Abstecher auf das Meer. Für die Adrenalinjunkies empfiehlt sich hier ein Sprung ins Wasser zum Weißen Hai, für alle anderen lohnt die Walbeobachtung auf einem Bootsausflug.

Das historische Stellenbosch unweit von Kapstadt lebt vom Weinanbau. Weingüter bieten hier Einblicke in die lange Tradition des Weinanbaus, eine Weinprobe inklusive.

Stellenbosch Weinanbau Südafrika, Garden Route Südafrika

In Stellenbosch lohnt ein Besuch auf einem Weingut zur Weinprobe

Kapstadt – wunderschöne Stadt an einem Ende der Garden Route

Von Kapstadt wird gesagt, es sei die schönste Stadt der Welt. Umgeben von zahlreichen Buchten mit dem Tafelberg als Wahrzeichen bietet diese bunte, coole und vielfältige Metropole an der Garden Route viele spannende Aktivitäten.

Warme Temperaturen, nur 1 Stunde Zeitunterschied und viele interessante Sehenswürdigkeiten machen eine Reise nach Kapstadt lohnenswert. Mal abgesehen von einer Fahrt auf den Tafelberg, einen Besuch im Botanischen Garten, der Waterfront oder Robben Island finden sich hier noch zahlreiche Geheimtipps und es lohnt sich ein Blick über die Stadtgrenzen hinaus.

Outdoor Aktivitäten, natürliche Pools und Adrenalinschübe in und um Kapstadt

Für Wanderbegeisterte am besten von der Spitze des Lion’s Head, einem etwa 650 Meter hohen Berg neben dem Tafelberg. Von hier bieten sich atemberaubende Ausblicke über Kapstadt und die Küste.

In Paarl, eine gute Autostunde entfernt, lohnt eine Wanderung entlang des Kromsriver im Limietberg Nature Reserve. Natürliche Pools bieten sich hier immer wieder für einen kühlenden Zwischenstopp an.

Ebenfalls nass, allerdings mit wesentlich mehr Adrenalin verbunden, wird man beim Haitauchen. Wer die beeindruckenden Meerestiere einmal aus der Nähe sieht, wird wohl sein Leben lang Respekt vor ihnen haben.

Frischer Fisch und Brillenpinguine auf der Kaphalbinsel

In dem malerischen kleinen Ort Kalk Bay geht es ab mittags bunt zu. Wenn die lokalen Fischer mit ihrem Fang zurückkehren, kann man hier unter lustigen Kommentaren seinen Fisch aussuchen und zubereiten lassen.  Bunt bemalte Häuschen und urige Cafés laden zum Verweilen ein.

Fischerboote in Kalk Bay Kapstadt, Garden Route Südafrika

Fischerboote in Kalk Bay bei Kapstadt liefern frischen Fisch.

Riesige Granitsteine und eine Kolonie von Brillenpinguinen machen einen Ausflug zum Boulders Beach zu einem weiteren Höhepunkt. Wer Glück hat, schwimmt gemeinsam mit einem Pinguin im Meer. Während der Brutzeit sollte man die Tiere allerdings in Ruhe lassen.

Zum Abschluss darf ein typisch südafrikanisches „Braai“ nicht fehlen. Braai nennt man das lokale Grillen, allerdings ist es hier eher eine Lebensart ohne die etwas Entscheidendes fehlen würde.